MA(R)TER (2017)

Freies Diplom, Abt. Zeitgenössische Puppenspielkunst, HfS „Ernst Busch“
Ein Projekt von Correlation or Die

MA(R)TER nähert sich gängigen Frauenbildern und Mutteridealen, um sie mit einer unmöglichen Tat zu konfrontieren – Kindsmord.

„Alle Liebe beginnt und endet bei der Mutter.“

Eine Darstellerin geht als Performerin, Schauspielerin, Maskenspielerin und in der Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Biografie als Frau und Mutter, der Ohnmacht von Frauen und werdenden Müttern auf den Grund.
In der fragmentarischen Aneinanderreihung der Bedeutungs-und Spielebenen und im Umgang mit Körper und Material im Raum, dekonstruiert sich Stück für Stück unser glorifiziertes Bild von Mutterschaft und mit ihm der Bühnenraum.

Konzept, Idee, Spiel: Michaela Bangemann & Andreas Pfaffenberger
Projektionen: Simon Krüger
Maske: Suse Wächter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s